Wir unterstützen die Semikolon-Kampagne mit einer Alternative zum permanenten Tattoo

 

•    Das Semikolon wird zum neuen Symbol für Suizidprävention
•    Wir unterstützen die Semikolon-Kampagne mit temporären Tattoo-Motiven

PM_FONRY_WTSP15_600LEBEN_1

Berlin, 25.08.2015 – Durch die aus Amerika stammende Kampagne „The Semicolon Project“ wird das Satzzeichen Semikolon zum internationalen Symbol für Suizidprävention. Dabei steht der Strichpunkt für einen Satz, den der Autor hätte beenden können, sich aber dagegen entschied. Zahlreiche Befürworter dieser hoffnungsvollen Botschaft haben sich das Zeichen bereits tätowieren lassen. Freunde fürs Leben e.V. unterstützt die Kampagne zielgruppengerecht mit einer Alternative zum gestochenen Tattoo. In Zusammenarbeit mit dem Berliner Label FONRY bietet der Verein temporäre, gesundheitsschonende Tattoos im Zeichen der Suizidprävention an.

Amy Bleuel aus Green Bay (Wisconsin) gründete 2013 „The Semicolon Project“, nachdem sich ihr Vater das Leben nahm. Der Claim auf der Website lautet: YOUR STORY ISN’T OVER YET. Sie ließ sich symbolisch ein Strichpunkt-Tattoo stechen. Die Botschaft der ursprünglichen Awareness Kampagne für mehr Toleranz für psychisch Erkrankte geht inzwischen seit zwei Jahren um die Welt. In diesem Jahr erreicht sie auch zunehmend Deutschland und findet hier großen Anklang unter Betroffenen, Angehörigen und Unterstützern. „The Semicolon Project“ versteht sich als Bewegung, die Hoffnung für Menschen mit Depressionen oder Suizidgedanken transportieren möchte. Die Kampagne soll Mut machen sich Hilfe zu suchen, um mit seinen Sorgen nicht allein zu bleiben. Sie will entstigmatisieren und der Tabuisierung der Themen Suizid und Depression entgegenwirken.

PM_FONRY_WTSP15_600LEBEN_2

Dieses Anliegen teilt der Berliner Verein Freunde fürs Leben e.V., der seit 2001 junge Menschen über Suizid und Seelische Gesundheit aufklärt: „Die Semikolon-Kampagne transportiert eine tolle Botschaft für mehr Toleranz und Aufklärung. Eine weit angelegte Kampagne im Zeichen der Suizidprävention ist schon lange überfällig.“, so Vereinsleiterin Catharina Woitke. „Allerdings war es uns wichtig, eine Alternative zum permanenten Tattoo zu entwickeln.“

Freunde fürs Leben bieten daher in Kooperation mit dem Berliner Label FONRY temporäre Tattoos über den Online-Shop www.FONRY.de an. Hergestellt werden die Klebetattoos in Deutschland. Sie sind hautverträglich und erfüllen alle gesetzlichen Vorgaben einschließlich der Einhaltung der Kosmetikverordnung (KVO) und EN 71. Der Erlös geht zugunsten der Suizidpräventionsarbeit.
Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns bei der Aufklärung über die Tabu-Themen Depression und Suizid unterstützen.

Weiterführende Links:

» Downloadbereich der Pressemitteilung „Temporäre Semikolon-Tattoos“
» Semikolon-Motiv „Freund/in Fürs Leben“
» Semikolon-Motiv“Lebensretter“

Teilen