Schnelle Hilfe

Schnelle Hilfe im Notfall: Ruf die Polizei und den Rettungsdienst unter 110 und 112. Der Notruf nimmt Deinen Anruf ernst und handelt schnell.

Oft ist es hilfreich, sich einer Person aus Deiner Familie oder Deinem Freundeskreis anzuvertrauen. Mögliche Ansprechpartner in Krisensituationen können aber auch Schulpsychologen, Pastoren oder Berater von Hilfsorganisationen sein.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge erreichst Du unter:

0800 111 0 111

Dort sind ausgebildete Helfer rund um die Uhr für Dich da. Die Telefonseelsorge erreichst Du kostenfrei vom Handy und Festnetz aus.

Bist Du aus der Schweiz oder Österreich?

In Österreich erreichst Du die Telefonseelsorge kostenfrei und rund um die Uhr unter 142.

In der Schweiz erreichst Du die Telefonseelsorge den ganzen Tag unter 143 für 20 Rappen pro Anruf aus dem Festnetz.

www.telefonseelsorge.de

Kinder- und Jugendtelefon der 'Nummer gegen Kummer'

Unter 11 6 111 kannst Du von Montag bis Samstag von 14 bis 20 Uhr anrufen und mit einem Berater sprechen. Samstags kannst Du mit den Jugendlichen des Projekts „Jugendliche beraten Jugendliche“ sprechen. Die Beratung ist anonym und die Nummer ist kostenfrei.

www.nummergegenkummer.de

Info-Telefon der Deutschen Depressionshilfe

Unter 0800 – 3344533 kannst Du Dich als Betroffener oder Angehöriger über mögliche Anlaufstellen im Versorgungssystem informieren. Dies ist aber kein Ersatz für eine Behandlung durch einen Arzt oder Psychotherapeuten. Wende Dich im Notfall bitte an Deinen Arzt, die nächste psychiatrische Klinik oder den Notruf.

Sprechzeiten:
Mo, Di, Do: 13.00-17.00 Uhr
Mi, Fr: 08.30-12.30 Uhr 

Hier findest Du weitere Hilfsangebote: im Netz und vor Ort.
Teilen