Hier findet ihr alle Veranstaltungen, Vorträge und Aktionen die von Freunde fürs Leben organisiert oder unterstützt werden.

Wir bedanken uns für eure zahlreichen Teilnahme an unseren Events in den letzten Jahren und hoffen euch bei den geplanten Veranstaltungen wieder begrüßen zu dürfen.

10.09.15 | 600 LEBEN

Was ist die Aktion „600 LEBEN“?
600 LEBEN
ist eine symbolische Aktion vieler Organisationen aus dem Bereich Seelische Gesundheit. Zum Welttag der Suizidprävention versammeln sich 600 Menschen vor dem Brandenburger Tor und lassen sich auf Signal zu Boden fallen.

Warum?
Wir verlieren jedes Jahr 600 junge Leben durch Suizid. 10.000 sind es insgesamt. Trotzdem bleibt das Thema ein Tabu. Das wollen wir ändern und fordern eine nationale Kampagne zu den Themen Suizid und Depression. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, haben wir Verantwortliche aus Politik und Gesundheitswesen vorab eingeladen Betroffenen, Angehörigen und Unterstützern symbolisch aufzuhelfen.

Infos und Anmeldung unter: www.600Leben.de

Damit nächstes Jahr weniger Menschen durch Suizid sterben.

17.10.14 | Public Brain Day Berlin

17. Oktober 2014, 9.00 Uhr
RADIALSYSTEM V, Holzmarktstraße 33, 10243 Berlin

Am 17. Oktober findet der erste Public Brain Day in Berlin statt. Auch Freunde fürs Leben werden beim Informationsmarktplatz vor Ort sein. Der Brain Day  steht ganz im Zeichen der wichtigsten Schaltzentrale des zentralen Nervensystems des Gehirns.

Eingeladen sind Studenten, Betroffene und Angehörige, einfach alle, die sich für Fragen und Antworten zu Gehirnerkrankungen interessieren. Das Motto des diesjährigen Brain Days ist “Vom Molekül zum Geist“ und neben spannenden Vorträgen erwartet der Informationsmarktplatz Besucher mit zahlreichem Material sowie der Chance, ganz persönliche Fragen mit den Experten aus den Vorträgen zu besprechen.

Weitere Informationen unter: http://www.brainday.berlin/

17.10.14 | Frnd-Lesung

17. Oktober 2014, 20.00 Uhr
Sputnik Kino Kreuzberg, Hasenheide 54 (Kreuzberg), 10967 Berlin

„SINUS“ & „sonnengrau“- Naema Gabriel & Tanja Salkowski schreiben über das Leben mit seelischen Erkrankungen

Im Rahmen der Berliner Woche der seelischen Gesundheit 2014 organisieren Freunde fürs Leben, gemeinsam mit Tanja Salkowski und Naema Gabriel, eine Lesung. Die zwei jungen Autorinnen beschreiben den Umgang mit seelischer Erkrankung aus verschiedenen Blickwinkeln: aus der Perspektive der Betroffenen und aus der Perspektive der Angehörigen und Hinterbliebenen. Frische und ehrliche Worte, erzählte  Erfahrungen mit Kämpfen, Kapitulationen und Triumphen. In der anschließenden Podiumsdiskussion sprechen die beiden Autorinnen über die Reaktionen auf ihre Debüts  und über die Gründe ihrer Coming Outs.

Teilen