Es gibt viele Möglichkeiten, sich Hilfe zu suchen: Du kannst Dich an Deine Familie und an Deine Freunde wenden und um Hilfe bitten. Du kannst Dich aber auch Deinem Hausarzt anvertrauen oder eine Beratungsstelle aufsuchen.

Im Notfall kannst Du Dich immer an die Telefonseelsorge oder den Krisendienst in Deiner Stadt/Region wenden. Dort kannst Du Dich informieren und bekommst in Krisensituationen Hilfe.

Schnelle Hilfe im Notfall

Ruf die Polizei und den Rettungsdienst unter 110 und 112. Leiste Erste Hilfe. Sprich mit Deiner Freundin oder Deinem Freund. In einer echten Krisensituation muss schnell gehandelt werden, sonst kommt jede Hilfe zu spät.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge erreichst Du unter:

0800 111 0 111

Dort sind ausgebildete Helfer rund um die Uhr für Dich da. Die Telefonseelsorge erreichst Du kostenfrei von Handy und Festnetz aus.

Bist Du aus der Schweiz oder Österreich?

In Österreich erreichst Du die Telefonseelsorge kostenfrei und rund um die Uhr unter 142.

In der Schweiz erreichst Du die Telefonseelsorge den ganzen Tag unter 143 für 20 Rappen pro Anruf aus dem Festnetz.

www.telefonseelsorge.de

Kinder- und Jugendtelefon

Unter 0800 – 111 0 333 kannst Du von Montag bis Freitag von 14 bis 20 Uhr anrufen und mit einem Berater sprechen. Samstag von 14 bis 20 Uhr gibt es das Angebot „Jugend berät Jugend“. Die Nummer ist kostenfrei.

www.nummergegenkummer.de

E-Mail Beratung

Unter jugendnotmail.de kannst Du Dich 365 Tage im Jahr von ausgebildeten Ansprechpartnern beraten lassen. Die Beratung ist anonym und kostenlos.

[U25] ist ein Online-Beratungsangebot für suizidgefährdete Jugendliche. Dort kannst Du Dich von speziell ausgebildeten Gleichaltrigen („Peers“) beraten lassen. Die Beratung ist anonym und kostenlos.

Die Jugend-Kultur-Kirche sankt peter bietet Online-Seelsorge an. Unter sankt peter könnt Ihr Euch geschützt registrieren und mit ausgebildeten Online-SeelsorgerInnen in Kontakt treten.

Beratungsstellen

In Beratungsstellen und Hilfseinrichtungen arbeiten professionelle Helfer, Sozialarbeiter, Sozialpädagogen und Psychologen. In den meisten Städten und Landkreisen gibt es Sozialpsychiatrische Dienste, Kinder-, Jugend- und Familienberatungsstellen, an die Du Dich wenden kannst. Die Beratung ist in der Regel kostenlos. Allerdings sind diese Dienste oft nur zu den gewöhnlichen Arbeitszeiten zu erreichen, sie sind also nachts und am Wochenende nicht erreichbar.
Krisendienste haben flexiblere Öffnungszeiten. Sie sind oftmals auch am Abend, in der Nacht und am Wochenende ansprechbar.

Vertraute Personen

Oft ist es hilfreich, sich einer Person aus Deiner Familie oder Deinem Freundeskreis anzuvertrauen. Mögliche Ansprechpartner in Krisensituationen können aber auch Schulpsychologen, Pastoren oder Berater von Hilfsorganisationen sein.

Psychiatrischer Dienst in Krankenhäusern / Allgemeinkrankenhäuser

Diese bieten in dringenden Fällen rund um die Uhr Hilfe. Bei akuter Suizidgefahr hast Du das Recht auf eine Einweisung. Wende Dich in diesem Fall an Freunde oder Deinen Hausarzt, welcher verpflichtet ist, sich um Deine Einweisung beim zuständigen Bezirkskrankenhaus zu kümmern. Es ist jedoch auch möglich, sich selbst einweisen zu lassen.

Die Akutpsychatrie des zuständigen Krankenhauses ist verpflichtet, jeden innerhalb kürzester Zeit aufzunehmen. Der Patient wird innerhalb von 24 Stunden von einem Facharzt begutachtet. Sollten die Ärzte eine akute Selbst- und Fremdgefährdung feststellen, so wird der Aufenthalt des Patienten verlängert.

App zur Kliniksuche

Mit dieser App findest Du schnell und unkompliziert eine passende Klinik in Deiner Nähe. Suche das Krankenhaus nach dem medizinischen Fachbereich aus, zum Beispiel „Psychiatrie, Psychosomatik“. Der medführer zeigt Dir alle Kliniken und Ärzte in Deiner Nähe an. Die App ist kostenlos für I-Phones erhältlich (medfüher Gmbh, Entwickler: SECONDRED Newmedia GmbH).

• Finde ganz einfach ein Krankenhaus in Deiner Nähe
• Finde Krankenhäuser für einen bestimmten Fachbereich
• Informiere Dich über Behandlungsschwerpunkte
• Nimm direkt telefonisch oder per E-Mail Kontakt auf
 
 Zum Appstore
 
Kennst Du noch weitere oder bessere „Hilfe-Apps“? Dann schreibt uns eine Email an filmtipp@frnd.de. Vielen Dank!
Teilen