0800 – 111 0 111
TELEFONSEELSORGE
Sorgen teilen. Anonym.
Täglich. Rund um die Uhr.

116 111
KINDER- UND JUGENDTELEFON
Nummer gegen Kummer. Anonym.
Mo-Sa. 14-20 Uhr erreichbar.

Soforthilfe
  • Im Netz und auf sozialen Medien sind Freunde fürs Leben für Euch da.

    Diana Doko, Freunde fürs Leben e.v.

Hilfsangebote in Zeiten der Corona-Krise

Nicht nur Menschen mit psychischen Erkrankungen haben mit Einsamkeit, Isolation und der Umstrukturierung des Alltags sehr zu kämpfen. Für uns alle stellt die Corona-Krise eine große Herausforderung dar. Wir unterstützen Euch mit umfangreichen Informationen über Angebote im Online-Therapiebereich sowie über wichtige Anlaufstellen in Krisensituationen.

Ihr befindet Euch gerade in psychotherapeutischer Behandlung? Fragt bei Eurer Psychotherapeutin bzw. Eurem Psychotherapeuten nach, ob Ihr die Therapie per Videoanruf fortführen könnt. Ab dem 01. April 2020 können Therapeut*innen unbegrenzt Klient*innen via Videoanrufe behandeln, so der Beschluss der KBV und des GKV-Spitzenverband.

Wir legen Euch ans Herz: Bleibt in Kontakt miteinander. Fragt nach, wie es Euch geht. Nehmt Hilfe in Anspruch.

Telemedizinische Angebote

Selfapy ist ein Online-Therapieprogramm und hat ein kostenloses psychologisches Angebot in der Corona-Krise entwickelt. Hier erlernst Du den Umgang mit Themen wie Quarantäne, Stress, Angst und Einsamkeit.

Hier gehts zum Angebot!

HelloBetter bieten psychologische Online-Trainings und Online-Therapie an. Du erhältst derzeit in kostenlosen Q&As mit Psychotherapeuten und am Telefon Hilfe. Ab nächster Woche steht Dir ein an die Corona-Krise angepasstes Online-Training zur Verfügung.

Hier gehts zum Angebot!

MindDoc ist das Online-Therapieangebot der Schönefeld Klinik. Nach einem Erstgespräch mit einem Psychologen stehen Dir Behandlungskonzepte für z.B. Depression und Burnout zur Verfügung. Derzeit findet das Erstgespräch per Videoanruf statt.

Hier gehts zum Angebot!

iFightDepression ist ein Online-Selbstmanagmentprogramm, das in Begleitung eines Therapeuten dabei hilft, einen achtsamen Umgang bei einer Depression zu erlernen. Das Programm ist ab sofort für 6 Wochen ohne Begleitung zugänglich. Du kannst Dich unter ifightdepression@deutsche-depressionshilfe.de formlos anmelden.

Hier gehts zum Angebot!

U25 unterstützt junge Menschen bis 25 Jahre mit einer Mailberatung von gleichaltrigen Ehrenamtlichen. Sie stehen Dir in Krisen und bei Suizidgedanken zur Seite. Du kannst das Angebot anonym und kostenlos nach einer Registrierung nutzen.

Hier gehts zum Angebot!

JugendNotmail bieten Jugendlichen bis 19 Jahre Einzel-Onlineberatung, Themenchats und Foren, in denen sie vertraulich und anonym Beratung erhalten. In den Foren findest Du derzeit hilfreiche Tipps rund um die Herausforderungen in der Corona-Krise.

Hier gehts zum Angebot!

Hilfreiche Apps

Die Moodpath App ist ein psychologischer Begleiter, der täglich Deine Stimmung erfragt. Zudem hast Du Zugriff auf viele Kurse rund um Themen wie Grübeln, Schlaf und Selbstwert. So wirst Du Dir Deiner Emotionen bewusst und kannst Dein Wohlbefinden verbessern.

Hier gehts zum Angebot!

Die Arya App ist ein Therapiebegleiter und ermöglicht es Dir, Deine Stimmung und Deine Verhaltensmuster festzuhalten und zu reflektieren. Während einer Therapie kann der Therapeut die erfassten Daten einsehen und individuelle Hausaufgaben erstellen.

Hier gehts zum Angebot!

Der KrisenKompass bietet Dir eine Art seelischen Notfallkoffer, in dem Du Tagebuchen führen und positive Gedanken festhalten kannst. Zudem werden Dir in Krisensituationen beruhigende Techniken, Kontaktmöglichkeiten zur TelefonSeelsorge und weitere Anlaufstellen aufgezeigt.

Hier gehts zum Angebot!

equoo nimmt Dich spielerisch mit auf ein Abenteuer, bei dem Du mit emotionalen und psychologischen Fähigkeiten ausgestattet wirst, die Dich in Deinen Beziehungen voranbringen. Derzeit kannst Du die App kostenlos nutzen.

Hier gehts zum Angebot!

Beratung am Telefon

Telefon- seelsorge

Die Telefonseelsorge erreichst Du kostenfrei vom Handy und Festnetz unter 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222. Dort sind ausgebildete Helfer rund um die Uhr für Dich da.

Kinder- und Jugendtelefon

Das Kinder- und Jugendtelefon ist montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr für Dich da. Unter 116 111 wirst Du hier beraten.

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen ist ein bundesweites und kostenloses Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Unter 08000 116 016 unterstützen Dich anonym Berater*innen 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr.

Sucht- und Drogenhotline

Die Sucht- und Drogen Hotline steht Dir unter 01805 31 30 31 anonym, bundesweit und rund um die Uhr zur Verfügung. Bei Sucht- und Drogenfragen kannst Du Dich als Betroffene*r und als Angehörige*r an die Berater*innen wenden.

HelloBetter Hotline

Die HelloBetter Hotline steht Dir in der Corona-Krise unter 0800 00095 54 zur Seite. Wenn Du eine akute psychische Belastung erlebst und dringend Unterstützung benötigst, sind Psychologen für Dich da.

BDP-Corona-Hotline

Die Beratungshotline des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen steht Dir in psychischen Krisensituationen zur Seite. Wenn Du unter der Isolation leidest, die Struktur im Alltag verlierst oder unsicher bist, wie es weitergeht, bekommst Du unter 0800 777 22 44 Unterstützung.

SeeleFon

Der Bundesverbandes der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. hat ihre Telefonberatung für Dich als Angehörigen eines psychisch erkrankten Menschen ausgebaut. Hier bekommst Du von Beratern unter 0228 71 00 24 24 montags bis samstags Hilfe.

Muslimisches Seelsorge Telefon

Die Berater des MuTes stehen Dir bei seelischen Problemen zur Seite und suchen mit Dir gemeinsam einen Weg. Du erreichst die Telefonberatung 24 Stunden unter 030 443 50 98 21. Dienstags bieten sie zudem Beratung auf Türkisch an.

Corona-Angst Krisentelefon

Das Krisentelefon des Universitätsklinikum Tübingen steht Dir mit einer psychotherapeutischen Beratung in der Coronakrise zur Seite. Die Psychologen unterstützen Dich ebenso in Akutsituationen und sind unter 07071 29 62 500 montags bis freitags 10 – 12 Uhr sowie dienstag, mittwochs und donnerstags von 14 – 16 Uhr für Dich da.

SPRECHT MITEINANDER

Die Plakatkampagne für seelische Gesundheit

In Zeiten der Corona-Krise liegt uns gegenseitige seelische Unterstützung umso am Herzen. Vom 15. bis 25. Mai findet Ihr unsere Plakate in ganz Berlin.

Unter dem Motto „Sprecht miteinander“ wollen wir darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist,

in Kontakt miteinander zu bleiben,

nachzufragen, wie es Euch geht,

und Hilfe in Anspruch zu nehmen.

#sprechtmiteinander#takecareofeachother

Wie Ihr unser Motto teilen könnt, erfahrt Ihr auf Instagram.

SELBSTTEST: ANZEICHEN EINER DEPRESSION ERKENNEN

Stimmungstiefs und Phasen der Entmutigung und Erschöpfung können in Zeiten von Physical Distancing vermehrt auftreten. Handelt es sich dabei, um eine depressive Episode? Die Anzeichen einer Depression sind nicht immer einfach zu erkennen.

Dieser Gesundheitsfragebogen für Patienten (PHQ-9) bietet Euch die Möglichkeit, erste Hinweise auf Eure seelische Verfassung zu erhalten. Für eine gesicherte Diagnose sprecht bitte mit Eurem Arzt bzw. Eurer Ärztin und nutzt telemedizinische Angebote.

Wie oft fühlst Du Dich im Verlauf der letzten 2 Wochen durch die folgenden Beschwerden beeinträchtigt?
Überhaupt nicht
An einzelnen Tagen
An mehr als der Hälfte der Tage
Beinahe jeden Tag
Wenig Interesse oder Freude an Deinen Tätigkeiten?
Niedergeschlagenheit, Schwermut oder Hoffnungslosigkeit?
Schwierigkeiten ein- oder durchzuschlafen, oder vermehrter Schlaf?
Müdigkeit oder Gefühl, keine Energie zu haben?
Verminderter Appetit oder übermäßiges Bedürfnis zu essen?
Schlechte Meinung von sich selbst; Gefühl, ein Versager zu sein oder die Familie enttäuscht zu haben?
Schwierigkeiten, sich auf etwas zu konzentrieren, z.B. beim Zeitungslesen oder Fernsehen?
Waren Deine Bewegungen oder Deine Sprache so verlangsamt, dass es auch anderen auffallen würde? Oder warst Du im Gegenteil "zappelig" oder ruhelos und hattest dadurch einen stärkeren Bewegungsdrang als sonst?
Gedanken, dass Du lieber tot wärest oder Dir Leid zufügen möchtest?

Inspirierende Beiträge rund um Psyche und Corona

Tele- medizinische Unterstützung in Corona-Zeiten

Freunde fürs Leben unterstützen Euch mit umfangreichen Informationen über Angebote im Online-Therapiebereich sowie über wichtige Anlaufstellen in Krisensituationen.

Hier gehts zum Beitrag!

5 Tipps gegen das seelische Corona-Tief

Freunde fürs Leben teilen mit Euch 5 Tipps gegen das seelische Corona-Tief – wie Ihr in Eurem Alltag psychisch stark bleibt.

Hier gehts zum Beitrag!

So schaffst Du Deine perfekte Home Office Routine

Immer mehr Menschen arbeiten in Zeiten von Corona Zuhause. 7Mind geben Euch 8 Tipps, wie Ihr Eure perfekte Home Office Routine schafft.

Hier gehts zum Beitrag!

Was gegen Einsamkeit helfen kann

EditionF haben Tipps gesammelt, was gegen Einsamkeit helfen kann.

Hier gehts zum Beitrag!

Selbst- optimierung in der Corona-Krise

Nein, wir müssen jetzt nicht das Beste aus der Situation herausholen, plädiert jetzt.de und erklärt, warum Entspannung gerade wichtig ist.

Hier gehts zum Beitrag!

11 kulturelle Angebote online

Bücher, Online-Kurse und Museumsbesuche – MitVergnügen Berlin haben Euch 11 Angebote zusammengestellt, die Ihr kostenlos nutzen könnt.

Hier gehts zum Beitrag!

Zusammen gegen Corona – Wie Du psychisch gesund fit bleibst

Das Bundesministerium für Gesundheit hat eine Reihe von hilfreichen Tipps rund um Fragen, wie Du trotz Kontaktbeschränkung und der Sorge um eine mögliche Ansteckung psychisch gesund und fit bleibst.

Hier gehts zum Beitrag!

Corona und Du – Das Infoportal

Auf dem Infoportal des LMU Klinikums findest Du Tipps rund um Deine psychische Gesundheit. Was Dir in der Corona-Krise helfen kann und an wen Du Dich wenden kannst, wenn Du Dich belastet fühlst, erfährst Du hier.

Hier gehts zum Beitrag!

Tipps auf YouTube: Wie Ihr auf Eure Psyche achten könnt

DAS CORONA-SPECIAL DES DAK-PODCASTS

nach oben