0800 – 111 0 111
TELEFONSEELSORGE
Sorgen teilen. Anonym.
Täglich. Rund um die Uhr.

116 111
KINDER- UND JUGENDTELEFON
Nummer gegen Kummer. Anonym.
Mo-Sa. 14-20 Uhr erreichbar.

Soforthilfe

Schon davon gehört? Judith über „Stutz”, ein Film von Jonah Hill

Bild: Stutz. Cr. Netflix©2022

„Stutz” ist eine etwa anderthalbstündige Dokumentation über den Psychiater und Psychotherapeuten Phil Stutz, bei dem Schauspieler Jonah Hill selbst seit einigen Jahren in Therapie ist. Er ist von den Methoden, die ihm sein Therapeut beigebracht hat, begeistert, weil sie für ihn lebensverändernd waren. Mithilfe des Films möchte er diese Ideen so vielen Menschen wie möglich zugänglich machen.

„Handle, egal wie viel Angst du hast. Das kann dein ganzes Leben verändern.” – Phil Stutz

Das Setting des gesamten Films ist ein Therapiezimmer, das Büro von Phil Stutz in schwarz-weiß. Hier sitzen sich Jonah und Phil gegenüber. Sie erzählen, aus welchen Gründen sie entschlossen diesen Film zu produzieren und beginnen den Zuschauer:innen einige der Tools näherzubringen. Nach etwa einem Viertel des Films wird gegenüber den Rezipient:innen entborgen, dass dieser Film über viele Jahre gedreht wurde, dass die Kulisse fake ist und dass die beiden jeden Tag dieselbe Kleidung tragen, um die Illusion zu erwecken alles sei in einer Sitzung aufgenommen worden. Diese Auflösung schafft eine Art Metaebene, auf der Therapeut und Patient nahbarer werden und die Zuschauer:innen in den Entstehungsprozess des Films einladen. Gleichzeitig schafft es der Film dadurch persönlicher zu werden und zeigt die beiden porträtierten Personen genauer, zeigt ihre Ängste und Schwächen, beleuchtet Schwierigkeiten in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und erklärt anhand dessen die besonderen Tools von Phil Stutz. Diese gibt er all seinen Patient:innen zur Problembewältigung an die Hand, weil er überzeugt ist, dass es konkreten Handelns bedarf.

Der Film ist interessant für Menschen, die sich mit verschiedenen Methoden der Psychotherapie auseinandersetzen wollen. Die konkreten Tools, die in der Dokumentation besprochen werden, sind dabei jedoch eher als Inspiration und Ideengeber zu sehen, da man sich jeweils tiefgehender mit ihnen beschäftigen müsste, um sie für sich selbst wirklich nutzbar machen zu können. Dennoch kann es hilfreich sein, über diese Art der Denkanstöße neue Perspektiven auf eigene Probleme zu entwickeln. Der Film ist außerdem wertvoll, weil er zeigt, dass selbst Menschen, dieberühmt und erfolgreich sind wie Jonah Hill oder sehr belesen und schlau auf dem Gebiet der Psychologie wie Phil Stutz, nicht auf alles in ihrem Leben eine Antwort kennen und teilweise selbst mit großen Herausforderungen zu kämpfen haben.

Der Film kann vielleicht nicht sein Vorhaben halten und die Tools von Phil Stutz für alle Menschen zugänglich machen, aber er kann eine Inspiration sein, Probleme aus neuen Perspektiven zu betrachten – damit lässt sich durchaus eine Empfehlung zum Ansehen aussprechen.

„Stutz“ | 1h 36min | Deutschland-Start: 14. November 2022 | Netflix 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

nach oben